Heilpädagogisches Reiten HPR

Heilpädagogisches Reiten ist ein pädagogisch-therapeutisches Angebot zur individuellen Förderung von Menschen jeden Alters mit Hilfe des Pferdes.

Durch den Umgang mit dem Pferd wird der Mensch ganzheitlich angesprochen auf emotionaler, körperlicher, geistiger und sozialer Ebene. Wichtigster Bestandteil des Heilpädagogischen Reitens ist der Beziehungsaufbau zum Pferd durch Pflege, Umgang mittels Führ- und Stallarbeit im Einzelunterricht oder in Kleingruppen, und nicht die reiterliche Ausbildung.

Auf dem geführten Pferd kann der Mensch den lösenden Bewegungsrhythmus angstfrei erleben. Weitere Möglichkeiten sind Geschicklichkeitsspiele, Handpferdeausritte bis hin zum selbstständigen, angstfreien Reiten.

Es können für jeden Menschen individuelle Ziele angegangen werden, wie z.B. die Förderung des Körperbewusstseins, der Wahrnehmung, der motorischen Fähigkeiten, des Selbstwertgefühls, des Durchsetzungsvermögens, der Kommunikationsfähigkeit, des kooperativen Verhaltens, usw.

Heilpädagogisches Reiten kann auf Initiative der Eltern oder auf ärztliche oder schulpsychologische Verordnung erfolgen. 

 




Einsatzmöglichkeiten

  • Verhaltensstörungen, z.B. ADHS, Autismus

  • psychomotorische Befunde, z.B. mangelhaftes Körperbewusstsein

  • Störungen in der emotionalen Entwicklung, z.B. Kommunikations- und Beziehungsprobleme

  • minimale cerebrale Bewegungsstörungen

  • Störungen in der Wahrnehmung (Tastsinn, Bewegungssinn, Raum-Lage-Orientierung, Sehen, Hören)

  • Lern- und geistige Behinderungen

  • Sprachbehinderung und Störung in der Sprachentwicklung

  • verschiedene Formen psychischer und psychosomatischer Erkrankungen
    Therapiemüdigkeit

 

Unsere Tiere

Da wir unsere Tiere als vollwertige Teammitglieder betrachten, werden sie auch in der Rubrik Über uns näher vorgestellt.

Um sicherzustellen, dass die Pferde in der Therapie ausgeglichen sind, werden sie artgerecht in Gruppenhaltung gehalten. In der Nacht hat jedes Pferd Rückzugsmöglichkeit in seiner eigenen Box mit Auslauf.

Die Pferde werden nebst der heilpädagogischen Arbeit von ihrer Bezugsperson vielfältig eingesetzt (Ausritte im Gelände, Gymkana, klassische Dressurarbeit und Bodenarbeit).